Skip to content

You are here:

Gunter Kohlheyer

Kondolenzbuch | book of condolence | libro de condolencias

I am very sad to know Gunter is no longer sharing this world with us. I was fortunate to know him and learn a lot from his vast experience of advancing VET policies/programs in Asia and elsewhere. Our interactions were intermittent over a period of 10 years or so but professionally profound. He helped develop the first VET Policy of Bhutan in the year 2006 and later few more assignments on reforming strategies to enhance quality of VET in 2013/2014. What was wonderful about his approach toward his work was the dynamism with which he participated with the reality and change of environment despite his long years and sound experience in the subject of VET. I am certain that he lived a very fulfilling and productive life, and Gunter may you always shine bright, beyond this lifetime and at where ever you are.

Karma Lhazom
READ Bhutan
Thimphu, Bhutan


My project team and I met Gunter first time in 2006. We started that year with INBAS an ambitious project on VET reform in Moldova. Two years of fruitful and dynamic cooperation followed with inspired workshops, insightful discussions, witty jokes. We learned from Gunter how to practice different perspectives on things and have the courage to follow our vision. He was an exceptional personality, profound thinker, brilliant speaker, clever and creative man. A one-of-a-kind expert that could trigger change in rigid educational systems and in the minds of people.

Gunter, may you find light and peace where you are!

Gabriela Damian-Timosenco
Managing director
NGO // Institutul de Formare a Capacitatilor Profesionale// Professional Capacity Building Institute
Chisinau, Republic of Moldova


I was endlessly saddened to learn that our colleague Gunter is not with us any more. This is a loss that can not be recovered  by anything in this world.

I would like to express my sincere condolences to Gunter's Family, who will always miss him as well as many of us will.
Gunter will always remain in my memories as a Guru, a College and a Person with a great and opened heart.
May God rest him in peace.

Oleg Bezrucico
TVET Consultant
Republic of Moldova


Ich habe Gunter ausserordentlich geschätzt. Auf brillante Art hat er immer wieder neue Perspektiven erschlossen. Er hat sich nie ausgeruht auf dem, was er schon gemacht und gedacht hat, sondern ist weiter gegangen, hat Neues integriert und aufgezeigt. Sein Humor und seine positive Haltung haben es ihm ermöglicht, in den Menschen, mit denen er zu tun hatte, das Potential zu erkennen und darauf aufzubauen. Vieles von dem, was ich aus den langen Gesprächen mit Gunter mitgenommen habe, wird weiterwirken, auch wenn ich jetzt nicht mehr mit TVET arbeite. Gunters Weisheit hat sich nie auf diesen Sektor beschränkt.

Barbara Weyermann
vormals Programme Manager
Migration and Skills Development
Swiss Agency for Development and Cooperation Nepal


Gunter war ein ganz aussergewöhnlicher Mensch in allen Belangen. Sei es mit seiner nie erlahmenden Energie und seinem Einsatz, sei es als Förderer junger Kolleginnen und Kollegen, als scharfer Beobachter und Kommentator, aber ebenso ein spannender Erzähler und herzensguter Freund. Ich habe ihn nur in den letzten zehn Jahren kennenlernen dürfen, aber war immer wieder beeindruckt von seinem Engagement, das weit über eine einfach professionelle Einstellung hinausging. Nein, er lebte dieses Engagement mit seiner ganzen Persönlichkeit vor und war gerade auch deswegen so gewinnend und überzeugend. Gerade deswegen ist es zusätzlich traurig, weil es ihm nun nicht vergönnt ist, all seine Ideen in die Tat umzusetzen, die er noch in sich getragen hat und die er für ruhigere Zeiten aufgespart hat.

Simon Junker, Schweiz


Diese Nachricht macht mich sehr traurig.
Im Juli 2018 begegnete ich Gunter an meinem 70. Geburtstag hier in Teufen zum letzten Mal (Das Foto ist von diesem Anlass). Ich fühlte mich geehrt, dass er dafür die lange Reise auf sich nahm. Damals dachte ich, er schafft es. Leider bin ich am Mittwoch nicht in der Lage, an der Trauerfeier teilzunehmen. Gunter war ein brillanter und kreativer Kopf, ein grossartiger Mensch und ein lieber Freund.

Matthias Jäger, Schweiz


Wie vielen Menschen, denen Gunter Kohlheyer begegnet ist, geht es auch mir: die Nachricht seines Todes hat mich erschrocken und berührt mich sehr, auch wenn unsere Zusammenarbeit schon viele Jahre zurück liegt. Ich möchte Deiner Familie, lieber Gunter, meine herzliche Anteilnahme ausdrücken und auch dem aktuellen Freundes- und Kollegenkreis.

Es waren bewegende Jahre von 1976 bis 1980, in denen uns die gemeinsame Aufbauarbeit im neuen Zweig des Bundesinstituts für Berufsbildung in Bonn kollegial und freundschaftlich in einem kleinen Kreis damals sehr junger Kolleginnen und Kollegen verbunden hat. Wir hatten Träume und – wie wir meinten – klare Vorstellungen davon, wie die berufliche Aus- und Weiterbildung weiterentwickelt werden sollte und könnte. Die quantitativ ausgerichtete Berufsbildungsforschung war unser Instrument, und dabei habe ich von Gunter Kohlheyer sehr viel gelernt, brachte er doch schon eine Fülle von Erfahrungen über das Studium hinaus mit – wie auch Herr Prof. Dr. Hermann Schmidt aus seiner Perspektive in seinem Nachruf schreibt.

Das Besondere war für mich, dass Gunter seine Kompetenz ohne Arroganz und Überheblichkeit auch an uns jüngere Kollegen/innen weitergegeben hat und in manchen „Stürmen“ der damaligen Politik, die auch unsere wissenschaftliche Arbeit beeinflusste, immer den Überblick behielt - wenn wir uns z.B. ob unseres methodischen Vorgehens rechtfertigen sollten. Dies kam schon mal vor, wenn die erzielten Ergebnisse dem aktuellen „Mainstream“ nicht ganz entsprachen. Die Diskussionen mit ihm in unserem Kreis sind deutlich in meinem Gedächtnis geblieben.

Eine wesentliche Seite Deiner Person, Gunter, war Deine Menschlichkeit, Dein Humor und Deine große Kollegialität. Dies alles hat uns die gemeinsame Arbeit mit Dir, Gunter, zur Freude gemacht. Die Erinnerung daran wird mich und sicherlich viele andere Menschen, denen Du begegnet bist, weiter begleiten.

Möge Deine Familie Trost finden.

Gisela Westhoff, Bonn


Gunter is a real expert in TVET and he has helped a lot of young people around the world, in particular through supporting the design of the TVET projects. In Cambodia, he has supported the design of the Skills Development Programme which address the real need of youth. In addition, he is a respectful and humble guy I have ever met. Losing Gunter is a great loss of society. I am extending my condolence to his family and his name remains when we talk about the TVET. May his soul rest in peace.

Va Ros
Programme Manager
Skills Development and Employment
Swiss Cooperation Office and Swiss Consular Agency for Cambodia
Phnom Penh, Kingdom of Cambodia


So sorry to hear that sad news.
Gunter was an extraordinary person. I worked with him for more than 25 years and learned a lot. Gunter was a colleague and a wonderful friend.
We have lost one of the best development experts. My deepest condolence to the family.
May his departed soul rest in peace.

Dietmar Hahn


Die Nachricht von Gunters Abschied ist schwer zu ertragen. Kaum zwei Jahre nach dem plötzlichen Hinschied seiner lieben Frau hat ihn die Kraft verlassen. Er hat sich damals wieder aufgemacht und noch einmal mit uns zusammen Grosses geleistet, dann kam die Krankheit, noch einmal hat er sich aufgerafft, und dann ging es so schnell. Ich konnte ein letztes Treffen, das er sich Anfang Oktober gewünscht hat, wegen Krankheit nicht wahrnehmen. Die Dringlichkeit seines Wunsches nach einem Austausch, der fachlich nicht notwendig gewesen wäre, hat mich damals das Undenkbare denken lassen, aber ich hatte mir den Gedanken verboten. Dann konnte Gunter auf einen neuen Vorschlag zum Treffen schon nicht mehr antworten.

Unsere Firma hat über viele Jahre in verschiedenen Konstellationen mit Gunter zusammengearbeitet. Immer war er in allen Belangen eine Bereicherung in jedem Raum, in jeder Gruppe, in jedem Zusammen-Unterwegssein. Gunter hatte eine aussergewöhnliche Präsenz und Energie, er vereinte die seltene Gabe des Wirklich-Zuhören-Könnens mit einer beeindruckenden, manchmal fast hart-klaren Analysefähigkeit. Aber Gunter beherrschte nicht nur das Fach, sondern gerade so gut auch die Form und den Prozess. Er konnte verschiedene Menschen aus verschiedenen Positionen heraus zusammenbringen und mit ihnen etwas tun und entstehen lassen. War Gunter im Raum, so galt auch die Regel, dass man besser nicht zwei Berater in einen Raum stellt, nicht mehr; er stand über der Konkurrenz und liess daraus positive Energie entstehen. Seine Fähigkeit Klarheit herzustellen bleibt vielleicht unübertroffen – er konnte es im mündlichen Austausch, schriftlich, und bildlich, denn er war auch ein Illustrator. War man mit Gunter zusammen unterwegs, so hatte man immer einen klaren Kompass. Er verlor nie die Orientierung und den Überblick, nein, er bot diesen anderen an.

Ich durfte Gunter vor mehr als 10 Jahren im beruflichen Kontext als junger Berater kennenlernen. Er wurde mir zu einem treuen Begleiter und wohlwollender Mentor. In grosser Dankbarkeit denke ich an die Begegnungen und Zusammenarbeit mit ihm zurück. Die auch privaten Begegnungen in seinem Reich zeigten mir auch seine praktische Begabung. Und so behalte ich Gunter, wie es sich für einen richtigen Berufsbildner gehört, ein ehrendes Andenken in Hand, Herz und Kopf.

Wir entbieten der Familie von Gunter, seinen Freunden und Wegbegleitern, und den Kolleginnen und Kollegen der Firma INBAS, mit der uns eine langjährige und enge Partnerschaft verbindet, unser tief empfundenes Beileid.

Franz Kehl
Geschäftsleiter, KEK-CDC Consultants, Schweiz


Mit tiefer Bestürzung habe ich von Gunter Kohlheyers Tod erfahren. Er war einer der großen Vordenker für die berufliche Bildung in der GTZ, ein hochangesehener Ratgeber und Kollege. Wir werden ihn vermissen.

Kerstin Nagels
Abteilungsleiterin
Wirtschaft, Beschäftigung und Soziale Entwicklung
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH


2013 Myanmar: I met Gunter on the plane bound to Rangoon: I did’nt expect to meet such a brilliant mind, a gentleman, a teacher, a walking encyclopedia on VET. During this mission, Gunter had shared so much with us. He never stopped answering our questions, explaining, listening, challenging, and I learned so much from him! I wish I would have taken more opportunities so see and talk to him… But now he is riding the eternity train.

Beatrice Ferrari
Bern


Mr. Kohlheyer's passing away deeply saddened me. Initially, he is not only a loss for me as a colleague but also as a master of life. Secondly, I am so sorry that we have seen and shared very little in the recent years. I wish we had spent more time.

I have learnt a lot from him. He has always aroused respect in me and everyone around him. I knew that it was because he has done everything from his heart with full of empathy and that's what I modelled on myself. My heartfelt sympathy goes out to him.

May God embrace you in comfort Mr. Kohlheyer...

Aise AKPINAR
EDUSER Danışmanlık/EDUSER Consultancy
Çankaya/Ankara/Turkey


Dies ist eine Nachricht, die mich tief betroffen und sehr traurig gemacht hat.
Gunter Kohlheyer war nach der Neugründung des BIBB im Jahre 1976 in Bonn einer der ersten wissenschaftlichen Mitarbeiter, die den neuen gesetzlichen Aufgaben entsprechend die Strukturforschung in der beruflichen Bildung begannen und eine Fülle neuer Ideen und Vorschläge einbrachten, verfolgten und tatkräftig umsetzten. Er kam mit den Erfahrungen einer exzellenten "Lehre" zu uns, die er in der sogenannten "Edding-Kommission" mit ihrem Gutachten zur Finanzierung der betrieblichen Berufsbildung für den Deutschen Bundestag soeben absolviert hatte. In zahlreichen Gesprächen und leidenschaftlichen Auseinandersetzungen über die richtigen Strategien im Brachland Berufsbildungsforschung war Gunter ein sehr verlässlicher und optimistischer, ja fröhlicher Partner. Von Beginn war mir klar, dass wir einen solchen Solitär nicht lange würden halten können und er ging ja auch bald, um mit Ihnen INBAS zu gründen. Wir haben dann manches gemeinsam unternommen und nach meinem Ausscheiden aus dem BIBB meldeten Sie und Gunter sich eines Tages bei mir, mit dem Angebot, bei Ihnen als "senior advisor" mit zu machen, was ich mit großer Freude annahm Es gab mir die Gelegenheit, einige Jahre lang all die interessanten Projekte und Strukturen kennen zu lernen, die Sie gemeinsam aufgebaut hatten. Diese Erfahrung hat mich mit Bewunderung und Respekt erfüllt.

Und nun erfahre ich, dass der "junge Gunter Kohlheyer" (er war vierzehn Jahre jünger als ich) nicht mehr da ist. Ich bin sehr traurig und denke mit tief empfundem Beileid an sein Frau und seine Kinder.

Prof. Dr. Hermann Schmidt
Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung BIBB von 1977 bis 1998


It is difficult to realize that Gunter is not there anymore. Only a few years ago he still supported us in planning ambitious new VET-projects. Through his support to so many SDC programs, Gunter leaves his mark in many project strategies. His contribution with thorough experience and commitment will continue to reap results among the thousands of VET-graduates on many continents, whose livelihood improved due to relevant, high quality skills. I will remember Gunter as a very humane, insightful and kind person and as a good teacher. May he rest in peace.

Ruth Huber, Ambassador
Vice-Director, Head of Department Cooperation with Eastern Europe
Federal Department of Foreign Affairs (FDFA)


Für Gunter – para siempre.

Mein erster beruflicher Kontakt mit Gunter geht auf 1990 zurück als Gunter uns, die DEZA – Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, in einer Transport- und Strassenbauinitiative in Ostafrika beriet. Mein letztes persönliches Treffen mit Gunter durfte ich 2013 in Yangon erleben, als Gunter als strategischer Berater uns ein 60 Millionen Unterfangen in der Berufsbildung für Myanmar aufgleiste. Gunter bleibt mir für immer ins Herz geschlossen - seine herausragende berufliche Kompetenz wurde lediglich von seinen eigenen menschlichen Qualitäten übertroffen: sein Respekt gegenüber anderen Menschen und Kulturen, seine Neugier und Hingabe für die Anliegen der weniger Privilegierten, sein Humor, seine Menschlichkeit, seine Herzlichkeit. So bleibst du mir, lieber Gunter, für immer in Erinnerung.

Mein tiefstes Beileid seiner Familie und Verwandten.

Peter Tschumi, z.Z. Chef der Schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit in Havanna, Kuba
Director residente de cooperación internacional / Jefe de misión adjunto
Embajada de Suiza en Cuba / COSUDE


Gunter,
unvergessen, die zahlreichen klugen und bereichernden Gespräche mit Dir, die Präzision Deiner Gedanken mitzuerleben, Deine kreativen Ideen und perfekten Problemlösungen zu bewundern.
Und immer wieder bei einem langen Frühstück oder einem guten Abendessen auf unseren Reisen mit Dir über die Welt, das Schöngeistige, die Menschen zu sprechen und das nie nur eng fachlich.
Du warst der Baum im Wald von Nazim Hikmet:

"Leben - einzeln und frei - wie ein Baum - und brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht."
Nazim Hikmet: Die Einladung (Davet)

Die gemeinsame Zeit mit Dir bleibt.

Peter-Michael Schmidt
Consultant, retired Executive Director Arab States of GIZ


What a terrible news and a loss! He was a brilliant expert, a real master at what he did. I enjoyed my brief association with him and learnt a great deal from him. It’s a tremendous loss for our TVET sector.

My thoughts and heart go out to his children. He will be missed, but cherished and remembered by many, many who had the good fortune of knowing him. And his deeds will live on through many innovative and ambitious projects and world-class experts which were possible due to his imagination, design and expert inputs.

May Gunter rest in peace!

Manish Pandey
Country Director, Myanmar
Director, South Asia

Swisscontact │Swiss Foundation for Technical Cooperation
Country Office Myanmar


Vielen Dank für die Mitteilung, die mich allerdings sehr erschüttert hat! Ich habe Gunter sehr gut in Erinnerung behalten und wünsche der Familie Kraft in dieser schwierigen Zeit!

Claudia Notthoff
Ländermanagerin Timor-Leste & Pazifik / Country Manager Timor-Leste & Pacific
Abteilung 2200 Südostasien & Pazifik / Division 2200 South-East Asia & Pacific

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Eschborn, Deutschland / Germany

Wenn Sie einen Eintrag im Kondolenzbuch hinterlassen möchten, senden Sie eine E-Mail an | If you wish to leave some words in this book of condolence, please send an e-mail to | Si desea dejar su pésame en el libro de condolencias, envíelo por correo electrónico a:

info@remove-this.inbas.com

Back to top of page